Hero Image

Naive Vision oder belastbares Unternehmenskonzept?

Alle guten Ideen machen nur Sinn, wenn ein nachhaltiges Unternehmenskonzept hinterlegt werden kann. Je nach Größe der Brauanlage und nach der Intensität der Gebäudesanierung müssen rund 800.000 Euro bis 1.200.000 Euro investiert werden. Die Kosten für die Wiederbelebung des Gebäudes werden derzeit von den Architekten und Baufachleuten erhoben. Nach der Sanierung des Gebäudes fallen für den Betrieb der Genussmanufaktur entsprechend Kosten an. Durch verschiedene Einnahmequellen wie z.B. Erlöse Dorf- und Genossenschaftsladen, Erlöse Brauerei, Mieteinnahmen Kunsthandwerker und Eintrittsgelder Genussmanufaktur werden Erträge erwirtschaftet.

Aus den erwirtschafteten Erträgen werden die laufenden Kosten beglichen, Rückstellungen gebildet und Steuern bezahlt. Der verbleibende Reingewinn kann an die Anteilseigner als jährliche Dividende ausgeschüttet werden. Die Initiatoren der Allgäuer Genussmanufaktur haben beim Vorgängerprojekt Leutkircher Bürgerbahnhof bewiesen, dass sie keine Luftschlösser bauen und kaufmännische Vorsicht walten lassen. Bevor es zu einer Genossenschaftsgründung kommt, wird das Unternehmenskonzept vom Genossenschaftsverband, vom Steuerberater und externen Beratern intensiv geprüft.

In rund 3.000 Meter Luftlinie von der Genussmanufaktur entfernt wird 2018 der Centerparcs Park Allgäu, mit jährlich prognostizierten 350.000 Gästen, eröffnet!